Website-Box CMS Login
  •  | 
FC Sauzipf Stainz
fc sauzipf stainz auf facebook

Sauzipf 11 vs. FC Thumersbach | 12.09.2015

Auswärtssieg!

 

Nun ist das eingetreten was Kenner des internationalen Fußballs schon länger vorausgesagt haben! In Anlehnung an das österreichische Nationalteam konnte auch der FC Sauzipf einen der größten Erfolge seit Bestehen einfahren. Nach langer und intensiver Vorbereitung unter Ausschluss der Öffentlichkeit, bei wöchentlichem Training im Stadio delle Alfi, wurde das wohl wichtigste Spiel des Jahres am 12.09.2015 in Thumersbach (Sbg) bestritten.

 

Aufgrund der vom Teamchef verordneten, bei großen Mannschaften üblichen und natürlich auch beim FCS praktizierten, Ruhezeit vor dem Spiel waren die Kicker auf dem Punkt fit und motiviert. Zirka ein Stunde vor Spielbeginn wurde also mit lockerem Aufwärmen begonnen. Da die Mannschaft, begleitet von einer unzählbaren Menge an Schlachtenbummlern, schon einen Tag früher angereist war, konnte man keine müden Beine erkennen. Es war also angerichtet. Der FCS gewann die Seitenwahl, indem wir uns von unserer Wunschseite einfach nicht wegbewegten, und hatte Anstoß obendrein.

 

Vom Beginn an übernahm der FC das Kommando. Geordneter Spielaufbau kombiniert mit Laufstärke und einer Ballsicherheit die ihres Gleichen sucht, führte zu einer Unmenge an Chancen welche jedoch nicht gleich verwertet werden konnten. Aber es war nur eine Frage der Zeit bis der FCS durch Timo Sztatecsny, ein Jahrhunderttalent mit vermutlich ungarischen Wurzeln, in Führung ging. Diese Situation machte es dem Gegner auch nicht leichter, vereinzelt verirrten sich Bälle in Richtung Tor des FCS, welches von unserem Didi Wirk gehütet wurde. Die wohl größte Chance der Hausherren war ein etwas zu locker gespielter Rückpass unseres Georg Höfler. Aber auch dieser konnte unseren Widi Dirk nicht überraschen. Er hielt seien Kasten sauber. Dies sollte sich an diesem Tag auch nicht mehr ändern.

 

Durch den günstigen Spielverlauf und einer kleine Verletzung unsers  Brasilianers Riccardo (konnte in der zweiten Halbzeit wieder eingesetzt werden), wurde das Spielsystem von 3 – 2 – 4 – 1 auf 3 – 1 – 4 – 2 umgestellt. Da er doch auf jeder Position eingesetzt werden kann, wechselte Lope vom zentralen defensiven Mittelfeld auf die Position des rechten Verteidigers, und das Comeback des Jahres wurde gefeiert. Endlich durfte die Mannschaft ihren Goleador Franz Messing wieder auf dem Grün begrüßen, welcher auch Chancen vorfand aber leider in diesem Spiel zu keinem Torerfolg kam.

Dies galt leider auch für unseren Kapitän Pit Gaich, welcher sich auf der linken Spielfeldseite abrackerte. Seine größte Chance, ein durch Flo Messner kurz abgespielter Freistoß führte leider auch zu keinem Erfolg. Was jedoch unserem Flo Messner vor der Pause noch gelang. Pausenstand also 2:0 für die Mannen des FCS.

 

Die Pause konnte unseren Spielrhythmus nicht brechen. Auch die Ratlosigkeit in den Gesichtern unserer Gegner verschwand während der Pause nicht. Sie wirkte weiter überfordert und unsicher. Rollende Angriffe unseres magischen Fünfecks Flo Messner, Bernd Barthel Timo, Pit Gaich u. Johann Herunter führten dann auch zum wohl schönsten Tor des Tages. Eine präzise Flanke von rechts wurde durch einen Seitfallzieher deluxe durch unseren Flo Messner über die Linie gedrückt. 3:0. Der Gegner probierte nun vermehrt mit kick and rush den Ball so weit als möglich von deren Tor zu entfernen. Diese wurden aber prompt durch die, von Georg Höfler geführte Hintermannschaft, arretiert und geordnet wieder in Richtung Tor des FC-Thumersbach gespielt.

 

Leider wurde der große Zeh unseres Alfi Messner so dermaßen hart attackiert, dass unser Alfi aus dem Spiel genommen werden musste. Somit blieb auch ihm ein Torerfolg verwehrt. Der Goleador konnte also nach kurzer Verschnaufpause wieder ins Spielgeschehen eingreifen.

Über einen vollen Erfolg konnte sich unser Obmann Johann Herunter freuen. Routiniert beförderte er das Runde zum 4:0 ins Eckige, der gegnerische Tormann war auch hier total chancenlos. Zu diesem Zeitpunkt waren die Fans des FCS, angepeitscht durch Werner Gaich, schon einer Extase nahe, Volksfeststimmung über 90 Minuten! Vielen Dank!!!!

 

Den Schlusspunkt zum 5:0 für den FCS setzte nochmals Timo. Das Spiel des FC-Sauzipf  konnte durch einen Gegenspieler auch in Wörter gefasst werden. In einem Moment voller Anerkennung und Verzückung beschrieb er dieses mit „es ist ja unglaublich wie die spielen“! Dem war nichts hinzuzufügen.

 

Ich bedanke mich bei unseren Fans für die tolle Unterstützung, sowie bei der Mannschaft für die abgerufene Leistung mit einem dreifachen Sau – Zipf, Sau – Zipf, Sauuuuuu – Zipf!!!!!

Bei einem leichten Abendessen wurde dann natürlich bei dem einen oder anderen Bier analysiert und gefeiert. Danach machte man dort weiter, wo man am Freitag aufgehört hatte, bei Sascha`s Bar.

 

Die Mannschaft der Herzen:

Didi Wirk, Georg Höfler, Riccardo, Christian Turza, Lope Herunter, Barthel Bernd, Johann Herunter, Flo Messner, Pit Gaich, Timo Sztatecsny, Alfi Messner und Franz Messing.

Der Teamchef

KONTAKT: FC Sauzipf Stainz , A-8510 Stainz                     OBMANN: Mag. Wolfgang Gaich, A-8510 Stainz

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
Okay, verstanden!